Fremdwahrnehmung

„Und, wie war ich?“

Eine Zehntelsekunde braucht das Gehirn, um ein Urteil über sein Gegnüber zu fällen. Der wesentliche Teil der Einschätzung (93%) beruht laut einer Studie des amerikanischen Psychologen Prof. Albert Mehrabian auf Körpersprache (Körperbau, Bewegungsabläufe, Haltung, Gang, Gestik, Mimik, Distanzverhalten), Kleidung (Qualität, Stilrichtung, Passform, Farbe), Sprache (Stimmlage, Klang, Modulation, Lautstärke, Dialekt, Wortwahl) und dem Geruch (Parfüm, Körpergeruch). Nur 7% macht der Inhalt des Gesagten aus. Nur wer sich seiner Außenwirkung bewusst ist, kann den persönlichen Eindruck steuern.

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!